• Lila Blumen vor Glitzer der Sonne im Fluss

Yoga am Mittwoch

Yoga für Körper, Mental und Seele

Yogapraxis für Einheit zwischen Körper, Geist und Seele.

Mittwochabend, 19:30 – 21:00 Uhr (Kursblöcke)

Übungsthemen siehe Kursdaten / Kursinhalt

„Wenn dein Ziel gross ist, aber deine Mittel klein, handle trotzdem,
nur durch dein Handeln werden deine Mittel wachsen.“

Foto von Sri Aurobindo
Sri Aurobindo
(1872 - 1950)

Kurs:
Yoga für Körper, Mental und Seele.
Kursblöcke mit 7 Lektionen zu je 90 Min. 

Informationen für neue Teilnehmer/innen als pdf

Kursleitung:
Iris Huber
dipl. Yogalehrerin, Yoga-Ausbildnerin

Kursort:
Integrale Yogaschule, Aarestrasse 17
CH-5412 Vogelsang / Gebenstorf

Kursdaten / Kursinhalt:
Mittwochabend, 19:30 – 21:00 Uhr
siehe Kursdaten / Kursinhalt

Kursanmeldung:
Mit Kontaktformular
telefonisch oder per Email möglich, siehe Kontakt

Kosten Kursblock (7 Lektionen):
5 Lektionen zu je CHF 32.00 = CHF 160.00,
einlösbar innerhalb Kursblock. *)

*) CHF 26.00 für jede zusätzlich besuchte Lektion
innerhalb eines Kursblocks.

Probelektion:  auf Anfrage

Kosten Probelektion: CHF 32.-.
Diese Kosten werden bei einer Kursanmeldung angerechnet und vom Kurspreis abgezogen.

Krankenkassen:
Einige Krankenkassen beteiligen sich an den Kosten meiner Yogakurse. 
Mehr Infos siehe Krankenkassenanerkennung

Mitbringen: 
Bequeme Kleidung (z.B. Trainer, Jogging-Anzug, usw.). Yogamatten und Sitzkissen sind vorhanden.

Kursdaten / Kursinhalt

Kursdaten:

22.05. / 29.05. / 05.06. / 12.06. / 19.06. / 26.06. und 03.07.2024

Anmeldefrist: 28. Mai 2024 (Kurseinstieg bis 05.06.2024 möglich)

Weitere Informationen Yoga & Meditation

Eine menschliche Neigung ist das innere umhergetrieben sein, denn das Bedürfnis nach äusseren Reizen ist tief in der menschlichen Natur verwurzelt. Viele Menschen verspüren eine Nervosität und sind innerlich angespannt. Hineingezogen in den Lebensalltag ist es wirklich für viele Menschen schwierig, ein ruhiges inneres Zentrum zu entwickeln. Übermässige Aktivität verhindert körperliche und mentale Erholung, ein Ankommen in der Ruhe wird immer weniger möglich. Die physische und die mentale Ebene werden von Ruhelosigkeit erfasst, körperliche und mentale Schwächen können sich heranbilden, die natürliche Ordnung im Körper und ebenfalls eine harmonische Zusammenarbeit zwischen Körper und Mental gehen uns verloren.
Davon betroffen ist auch das Vital, die Lebensnatur von uns Menschen. Das Vital ist die Ebene der Lebenskraft, von welcher auch der physische Körper und das Mental abhängig sind. Die Nerven des Körpers stehen in Verbindung mit dem Vital und seiner Lebenskraft. Der Körper wird leider oftmals zu stark beansprucht, zu wenig Entspannung darf er erfahren. Seine physische und nervliche Lebenskraft wird stark strapaziert. Das Mental steht ebenfalls in Verbindung mit dem Vital und seiner Lebenskraft. Eine zu starke Neigung nach äusseren Reizen, dies löst automatisch vitale Regungen aus. Ruhe sowie Gleichmut gehen verloren, die Lebenskraft kann sich nicht mehr gut regenerieren.
Es ist wichtig, die Lebenskraft der vitalen Ebene zu bewahren und Körper und Mental vor Abnutzung zu schützen. Für alle körperlichen Zellen ist es wichtig, dass sie mit einer ruhigen Energie in Verbindung kommen dürfen. Davon profitieren alle körperlichen Systeme und hauptsächlich auch das zentrale Nervensystem mit Gehirn und Rückenmark sowie alle Nerven im Körper. Kommt das Mental in Berührung mit einer ruhigen Lebensenergie, dann bekommt diese mentale Ebene die Möglichkeit, sich vom Zwang nach äusseren Reizen zu befreien. Ungünstige Verhaltensweisen, ungute Gewohnheiten können erkannt und durch gute Kräfte ersetzt werden.

Der Atem ist eine grosse Stütze für die Bewusstwerdung des Körpers und die Besänftigung des Mental. Das Zulassen der Ein- und Ausatmung, die Konzentration auf diese Atembewegungen bauen eine ruhige Lebenskraft, eine ruhige Lebensnatur (Vital) auf und der Körper und das Mental erfahren Entlastung. Die Grundlage jeder Meditation ist Konzentration. Meditation ist Dhyana. Meditation fördert die Regeneration aller körperlichen Zellen und befriedet die mentale Ebene.

  • Sanfte körperliche Bewegungen bauen die physische Lebenskraft auf. Sie stärken die Nerven im Körper, sie lenken das Blut ins Gehirn und ins Rückenmark. Die Gesundheit des Zentralnervensystems (Gehirn + Rückenmark) bildet eine wichtige Grundlage für den Aufbau einer guten Nervenschutzhülle. Achtsamkeit unterstützt die Bewahrung der Lebenskraft im Vital und macht diese Nervenschutzhülle solid.
  • Die Verbindung zwischen körperlichen Bewegungen und den Atembewegungen, dies fördert die Verbindung zwischen Körper & Mental. Ein körperlich-geistiges Gleichgewicht kann sich entwickeln.
  • Während der Körper in einfachen Stellungen eine Einheit mit dem Atem und dem Mental bildet, beruhigen sich die nervlichen Reaktionen der physischen Natur, es beruhigen sich die gewohnheitsmässigen Reaktionen der mentalen Natur, unnötige Erregungen mit Verlust der Lebenskraft mildern sich.
  • Erregungen und Nervosität weichen mit Unterstützung des Atems. Atemübungen und Atem-Achtsamkeit entlasten den Körper von vielen Strapazen und lassen Spannungen abfliessen. Mit Hilfe von Atemübungen und Achtsamkeit entlasten wir das Mental vom Denkzwang und von vitalen Reaktionen.
  • Konzentration/Meditation befrieden die Lebensnatur (Vital), befrieden das Mental und lösen uns von deren Aktivitäten. Konzentration/Meditation lassen uns in Berührung kommen mit dem eigenen inneren ruhigen Zentrum.

Yoga & Meditation unterstützen die Bildung eines auf allen Ebenen empfundenen Gleichmuts. Dieser darf sich im Lebensalltag immer wieder neu und etwas mehr bewähren, wozu wir Menschen Geduld und Interesse am inneren Ruhezustand benötigen.

Kursdaten:

07.08. / 14.08. / 28.08. / 04.09. / 11.09. / 18.09. und 25.09.2024
Kein Kurs am: 21.08.2024

Anmeldefrist: 
30. Juli 2024 (Kurseinstieg bis 28.08.2024 möglich)

Kursdaten:

23.10. / 30.10. / 06.11. / 13.11. / 20.11. / 27.11. und 04.12.2024

Anmeldefrist: 15. Oktober 2024 (Kurseinstieg bis 06.11.2024 möglich)

Weitere Informationen Yoga für innere Ruhe & Meditation

Die Grundlage für körperlich und mental empfundene innere Ruhe ist ein starkes Vital. Die Lebensführung vieler Menschen schwächt ihr Vital. Viele Menschen sind stark auf die Aussenwelt bezogen. Ihr übermässiger Hang nach äusseren Reizen zieht sie in die Überaktivität. Sie lassen sich in die Unruhe hineinziehen. Mit einem nach aussen gerichtetem reaktivem Bewusstsein werden viele Menschen ständig in neue Handlungen verwickelt. Ihre Lebenskraft bekommt nicht genügend Zeit für Regeneration. Ihr Vital verliert an Stärke. Die Lebenskraft eines starken Vital ist für eine gute körperliche und mentale Gesamtverfassung die nötige Voraussetzung. Yoga für innere Ruhe & Meditation ist eine Übungspraxis zur Umwandlung der unruhigen Lebenskraft in eine innere ruhige und starke Lebenskraft.
Über das Mental mit seinem Denkvermögen, dem Verstand, der Intelligenz und auch mit seinen Emotionen findet unruhige Lebenskraft schlussendlich den Weg in den physischen Körper. Das Mental hat auch einen Zugang zu den Sinnesorganen, mit welchen wir die Aussenwelt wahrnehmen können. Unruhige Lebenskraft schwächt den physischen Körper. Jedoch steht uns Menschen zum Glück als Lebenskraft das Vital als wahre Stütze zur Seite. Es ist unsere Lebensnatur. Unser Vital führt dem physischen Körper für all seine Funktionen die Lebenskraft zu. Wichtig ist, dass wir ein starkes, ein ruhiges Vital aufbauen.
Über die vital-physische Nervenhülle ist das Vital mit dem Nervensystem im physischen Körper verbunden. Dieses übergeordnete Informations- und Regulationssystem ist für eine gute körperliche Gesamtverfassung sehr wichtig. Eine harmonische Zusammenarbeit von äusseren körperlichen Bestandteilen (Skelett- und Muskelsystem) und inneren Organen mit ihren lebenswichtigen Funktionen wird vom Nervensystem ermöglicht. Ein starkes Vital mit einer ruhigen Lebenskraft wiederum stützt und bewahrt das Nervensystem im physischen Körper. Ein starkes Vital lässt uns auf der physischen Ebene innere Ruhe aufbauen, und dies ist ein wichtiger erster Schritt.
Das Gehirn ist ein wichtiger Bestandteil unseres Nervensystems. Das Vital mit seiner Lebenskraft ermöglicht die integrativen Fähigkeiten des menschlichen Gehirns. Das Vital ermöglicht es unserem Gehirn alle zugetragenen Informationen und Reize von der Aussenwelt zu verarbeiten und zu analysieren, sie zu speichern und nötige Reaktionen auf diese Wahrnehmungen zu erarbeiten. Die kognitiven Fähigkeiten wie Bewusstsein, Gedächtnis, Willenskraft, Intelligenz und Lernfunktion werden vom Vital und seiner Lebenskraft gestützt und geschützt. Unser Grosshirn beispielsweise nimmt alle unbewussten und bewussten Sinneseindrücke auf und verarbeitet diese Informationen, leitet sie weiter. Das Grosshirn ist unser Gedächtnis, wir finden in ihm aber auch das Sprechzentrum, das Sprachverständnis, das Hör- und Lesezentrum. Wie wichtig ist ein starkes Vital mit einer ruhigen Lebenskraft, welches eine Disziplinierung ermöglicht, damit wir Menschen unseren Hang nach äusseren Reizen überwinden können. Für einen beständigen inneren Ruhezustand ist Ruhe im Mental eine wichtige Grundlage.
Wie bereits erwähnt, ist das Vital, unsere Lebenskraft über die vital-physische Nervenhülle mit dem Nervensystem im physischen Körper verbunden. Das schwingende Band zwischen vital-physischer Nervenhülle und dem physischen Körper ist unser Atem. Unser Atem ist ein weiterer guter Reisebegleiter während der Umwandlung der unruhigen Lebenskraft in eine ruhige innere Lebenskraft, die unser Leben bewahrt. Meditation soll uns vor Erschöpfung der Lebenskraft zusätzlich bewahren und alle Zellen zu einem einheitlichen Schwingen bringen. Wir erfahren Kraft, Ruhe und eine neue körperlich-geistige Harmonie.

  • Sanfte körperliche Bewegungen, verbunden mit Achtsamkeit auf Bestandteile unseres Nervensystems werden unser Vital stärken.
  • Eine Atemarbeit soll uns berühren, welche unsere physischen Nerven erreichen und dem Körper eine neue Sammlungs- und Empfindungsfähigkeit ermöglichen.
  • Eine Atem-Praxis, welche den Atem kommen und gehen lässt, ohne aktive Einmischung. Dies ist heilsam. Wir müssen nicht mit etwas fertig werden oder mit etwas kämpfen. Wir werden in keine feste Form hineingedrängt.
  • Einfache Gebärden zusammen mit Atem-Achtsamkeit beruhigen unser Sinnenmental, lösen uns vom Zwang nach äusseren Reizen und lassen unser Gehirn und die mentale Ebene innere Ruhe aufbauen.
  • Konzentration/Meditation darf tief aus unserem Herz-Zentrum geübt werden und eine körperliche und mentale Durchseelung ermöglichen. Meditation schützt unser Vital, welches die Grundlage des Lebens im menschlichen Organismus ist.

Yoga für innere Ruhe & Meditation öffnet uns, damit wir uns wieder mehr am Gesunden, am Schönen und & Guten orientieren können. Weitere Informationen siehe BLOG-Beiträge: Wie man die Lebenskraft bewahren kann.

Anmeldeformular Kurs 'Yoga am Mittwoch', 3. Kursblock 2024

Unsere Kursangebote werden in kleinen Gruppen durchgeführt. Wir bitten daher um Verständnis, dass wir unsere Yogaplätze nicht für angehende oder bereits diplomierte Yogalehrer/innen oder Personen aus ähnlichen Berufszweigen vergeben. Vielen Dank für die Kenntnisnahme.

Ein Widerruf dieser Anmeldung ist nachträglich möglich. Siehe auch Datenschutzerklärung.