Informationen über Hatha-Yoga

Kompetent seit über 20 Jahren, 
von den meisten Krankenkassen anerkannt.

 

 

Integrale Yogaschule

Yogakurse in der Region Brugg / Baden

Jean-Pierre Wicht / Iris Huber

Korrespondenzadresse:

Dorfstrasse 8c, CH-5412 Gebenstorf

info@yoga-zentrum.ch, www.yoga-integrale-yogaschule.ch

Tel. und E-Mail der Kursleiter   siehe Kontakte

Kursübersicht        Kontakt

siehe auch ->  Nachhaltigkeit im klassischen Yoga

 

Inhalt:

-> Was ist Yoga?
-> Was ist Hatha-Yoga?
-> Wer kann Hatha-Yoga üben?
-> Wie wirkt Hatha-Yoga?
-> Welche Vorteile dürfen wir durch Yoga erwarten?
-> Dreischichtige Entwicklung durch Yoga
    (körperlich, geistige/mental und spirituell)
-> Nachhaltigkeit im klassischen Yoga (Link auf eine andere Seite)

 

Was ist Yoga?

Das Wort Yoga (Sanskrit) bedeutet: 'Einheit oder Verbindung'. Gemeint ist die Einheit zwischen Körper, Geist und Seele.

Es gibt verschiedene Yoga-Arten. Alle haben das gleiche Ziel: diese Einheit innerlich zu erfahren.

Yoga hat nichts mit Religion zu tun wie oft behauptet wird, sondern ist eine mehrere tausend Jahre alte Methode, welche in Indien entdeckt wurde. Die Yoga-Übungen bestehen aus einfachen körperlichen Übungen (Asanas), Atem- und Konzentrationsübungen, welche bei regelmässigem Praktizieren grosse Vorteile für Körper, Geist und Gesamtpersönlichkeit erzeugen können.

Yoga ist in den letzten Jahren 'gesellschaftsfähig' geworden und wird mittlerweile von einer breiten Bevölkerungsschicht akzeptiert.

zum Seitenanfang

 

Was ist Hatha-Yoga?

Die Bedeutung des Sanskrit-Begriffs Hatha-Yoga ist:
  Ha bedeutet ›Sonne‹, gemeint ist der Sonnenstrom, die aktive Seite des Menschen.
  Tha
bedeutet ›Mond‹, gemeint ist der Mondstrom, die passive Seite des Menschen.

Yoga
bedeutet ›Einheit‹, gemeint ist die Einheit zwischen Körper,Geist, Intelligenz, Ego und der Seele des Menschen.

Durch das Üben von Hatha-Yoga kann man Harmonie zwischen der aktiven und passiven Seite im Körper und Geist erreichen sowie die Einheit zwischen Körper, Geist, Intelligenz, Ego und Seele erfahren.

Hatha-Yoga besteht aus speziellen körperlichen Übungen (Asanas),
Atemübungen (Pranayama) und Übungen mit einer besonderen Atmung (Mudras).

Diese Yoga-Methode zeigt uns, wie wir in uns Ruhe, Harmonie, geistige Kraft und unsere Tugenden finden können.

zum Seitenanfang

 

Wer kann Hatha-Yoga üben? 

Hatha-Yoga kann von allen Menschen, unabhängig von Religion, Glaube und Gesinnung praktiziert werden. Yoga wurde zwar in Indien entdeckt, doch ist es ein Geschenk an die ganze Menschheit.

Beim Hatha-Yoga geht es nicht um körperliche Höchstleistungen. Jede Person hat bezüglich Beweglichkeit und körperlicher Konstitution seine eigene persönliche Grenze, die im Hatha-Yoga nicht überschritten wird.

Deshalb kann Hatha-Yoga von jung und alt geübt werden.

Da Kinder bis 12 Jahren noch nicht alle Übungen praktizieren sollten, werden für Kinder spezielle Kurse angeboten, die eher spielerischen Charakter haben.
Für Informationen über Einschränkungen im Kinderyoga klicken Sie -> hier

Bei Krankheiten oder Gebrechen wäre eine vorherige persönliche Absprache von Vorteil, damit festgelegt werden kann, welche Übungen nicht geübt werden sollten

zum Seitenanfang

 

Wie wirkt Hatha-Yoga? 

Bei sportlichen Übungen und Gymnastik werden nur die willkürlichen Muskeln betätigt und beeinflusst. Durch Hatha-Yoga Übungen werden auch die unwillkürlichen Muskeln und das autonome Nervensystem angesprochen (Herztätigkeit, Verdauungssystem, Atmungssystem, usw.).

Bei den meisten Aktionen in unserem täglichen Leben verlieren wir Energie. Durch Hatha-Yoga wird unserem Körper und den Organen Energie, oder wie es im Yoga heisst, Prana zugeführt.

Hatha-Yoga wirkt vorbeugend bei Krankheiten. Bei Gebrechen und Krankheiten können je nachdem gute Heilungs-Resultate erzielt werden.

zum Seitenanfang

 

Welche Vorteile dürfen wir durch Yoga erwarten? 

Allgemeine Vorteile:

- Steigerung der körperlichen Fitness
- Steigerung der Geistes- und Konzentrationskraft und der kreativen
  Prozesse
- Steigerung der Belastbarkeit
- Weniger Stressanfälligkeit
- Harmoniegefühl aus dem eigenen Inneren, unabhängig von äusseren Prozessen
- Hilft bei der Überwindung eines Burnout-Syndroms

zum Seitenanfang

 

Dreischichtige Entwicklung durch Yoga:   

-> Körperliche Entwicklung:

- Steigerung der Beweglichkeit
- Gesunderhaltung des ganzen Körpers durch Anregung der guten Durchblutung
- Gesunderhaltung der Wirbelsäule
- Besserung bei körperlichen Beschwerden
- Harmonisierung/Anregung der autonomen, mit Willenskraft nicht beeinfluss
baren, 
  Körpersysteme (Nerven-, Atmungs-, Verdauungs-, Hormonsystem,
Herztätigkeit, usw.)
- Körperliche Fitness und Förderung eines gesunden, starken Körpers



-> Geistige/mentale Entwicklung:

- Allgemeine Steigerung der Geisteskräfte durch Anregung der Gehirnzellen und der 
  Hypophyse

- Steigerung der Konzentrationsfähigkeit Förderung des positiven Denkens
- Steigerung der Willenskraft
- Kreativitätssteigerung
- Stärkung der Sinneswahrnehmung
- Bessere Urteilskraft durch Erwerbung von mehr innerer Ruhe

 

-> Entwicklung der Gesamtpersönlichkeit / spirituelle Entwicklung:

- Steigerung der Selbstsicherheit und des Selbstgefühls
- Steigerung der Harmonie aus eigenen Inneren
- Steigerung der menschlichen Grundtugenden, wie Geduld, Toleranz, 
Mitmenschlichkeit, 
  Dankbarkeit, Zufriedenheit, Humor, usw.

- Verbesserung der Teamfähigkeit
- Selbstanalyse
- Abbau der inneren Grundängste
- Gute Vorbereitung für Meditation und Innenschau

 

Zurück zum Seitenanfang

zurück zur Kursübersicht

Zurück zur Startseite